HANDGEFERTIGTE KOSTBARKEITEN STATT MASSENWARE


Echte Handarbeit, auf Mass passend hergestellt, ist in unserer Welt voller Technik und Massenproduktion eine Seltenheit. Da ist es schon sehr bemerkenswert, auf herausragende Schweizer Qualität und soziale Nachhaltigkeit zu beharren.

 

Die Handarbeit unserer Schweizer Partner ist Präzisionsarbeit und bedarf langjähriger Übung. Es braucht besonders viel Konzentration und Geschick um die massgenauen und wertvollen Materialteile in der aufwendigen Verarbeitungsweise zusammenzuführen. Erfahrene Hände geben jeder unserer Kreationen den letzten Schliff und drücken so unsere sprichwörtliche Liebe zum Detail in jedem Einzelstück aus.

 

 Unseren Handwerkskünstlern verdanken wir auch die präzise Umsetzung des prägnanten Ausdruckes unserer Kunsthandwerker.

«…diesen Luxus leisten wir uns für euch»


KONFEKTION

Wir legen Wert darauf, nicht wie üblich im billigeren Ausland oder im Tessin mit Grenzgänger/innen zu arbeiten, die dort zu Dumping-Preisen Produkte «made in Switzerland» produzieren und sind daher besonders stolz auf unseren Ostschweizer Konfektionspartner, Mitglied des Textilverbandes Schweiz (Swiss Textiles), die Firma topa AG in Widnau.



KNOPF - INNOVATION

Noch eine swizzblizz-Eigenentwicklung: abschraubbare, natürlich in der Schweiz gedrehte Edelstahlknöpfe.

Auf jedem Knopf thront ein Werk des weltbekannten Sennensattlers Roger Dörig, und zwar aus massivem 18 Karat Gold oder 925er Silber!

Knöpfe mit Schraubmechanik


swizzblizz Knopf mit Schraubmechanik

angewandte Ziselierkunst vom begehrten

Sennensattler Roger Dörig



Die Sennenmotive für die Modelle «Alpaufzug» sind aus massivem 18 Karat Gold gehalten und zeigen für den grossen Knopf am Bund die fein ziselierte Leitkuh und für die kleineren Knöpfe Kleeblätter und Kuh



Für die «Gelbe Hose», die mit ihren leuchtend gelben Echt-Ledereinfassungen an die «Gelbe Hose» der Appenzeller- und Toggenburger-Sennentracht anlehnt, sind die Sennenmotive – hier am Bundknopf ein Senn – in 925er Silber aufgebracht. Auch dies eine Anspielung auf den traditionellen Silberschmuck, der zu jener feinen Tracht getragen wird.



Für das Modell «Helvetia» – dem Namen die Ehre erweisend mit roten Echtleder-Einfassungen an Taschen und Knopflöchern – hat Roger Dörig Helvetia’s Schild neu interpretiert und ziseliert – es findet sich aus massivem 925er Silber auf allen Knöpfen dieses Modells.



ST. GALLER STICKEREI

Die kostbaren Stickereien auf den Modellen «Alpaufzug» sind ab einem Originalwerk der begehrten Scherenschnitt-Künstlerin Jolanda Brändle. Ihre filigrane Kunst erzählt erlebbare Geschichten und entführt in Fantasiewelten. Die Stickerei mit Gold- und Silbermetallfäden kommt durch zirka 65’000 Stiche zusammen und das Besticken einer einzigen Jeans dauert rund eineinhalb Stunden. Selbstredend wirken auch «der Herr der Nadeln» und sein Team in der Ostschweiz.

Wie kommt die Original-Scherenschnittkunst als kostbare Stickerei auf die Jeans?

Feinstes Leder wird mit swizzblizz Logo bestickt

Das Sticken des filigranen Motivs mit Gold- und Silbermetallfäden ist eine konstante Herausforderung – die Stickprofis freuen sich über ihren hochwertigen Beitrag



INNERE WERTE / LINING

Das Lining, also das Innenleben unserer Jeans, hat einen seidigen Griff und ist voller aufwendiger Details und mit höchsten Ansprüchen an das Material (swiss+cotton*) gearbeitet.

Taschen und Innenfutter sind aus luxuriösem rotem Schweizer Twill gearbeitet.

Die Vollzwirn-Qualität von der Firma Alumo Textil AG (Manufacturer of finest Swiss Cotton) hergestellt, ist hautsympathisch und hat herausragende Atmungseigenschaften.

 

Die Qualität von swiss+cotton* setzt höchste Standards voraus. Nur die drei besten Prozent der weltweiten Baumwollproduktion genügen diesen Anforderungen. Verbunden mit der Verarbeitung des Rohstoffes durch Schweizer Firmen mit strengen Sozial-, Umwelt- und Technologiestandards entstehen Baumwoll-Erzeugnisse, die den Qualitätsnormen von swiss+cotton* entsprechen.

 

Diese besonders  feinen und geschmeidigen Gewebe zeichnen sich aus durch einen einzigartigen Tragkomfort.


(*ausschliesslich Produkte aus bester Baumwolle, die nach höchsten Schweizer Qualitätsstandards gefertigt werden, erhalten das Gütezeichen swiss+cotton. Der Textilverband Schweiz als Gesamtverband der schweizerischen Textil- und Bekleidungsindustrie ist Eigentümer und Lizenzgeber der Marke)


LEDER

ECHT. STARK. EDEL.

Leder ist ein ganz besonderes Material. Natürlich gewachsen, ein Stück gelebte Natur. Einmalig in seiner Beschaffenheit – denn jede Haut hat eine individuelle Oberflächenoptik. Das Leben hinterlässt im Lauf der Zeit seine Spuren. Und die sieht man. Tatsächlich sind es erst die natürlich entstandenen Merkmale, die Leder zu einem so einzigartigen Material machen. Und dafür lieben wir es!


Die Vielfalt der handgemachten Lederkunst fasziniert Sarah Elsener schon lange. Leder ist haltbar und ungeheuer vielseitig einsetzbar. Ob elegant mit Glattleder, eher robust, knautschig mit grober Narbenstruktur – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man merkt Sarah Elsener die Freude am Leder und am alten Kunsthandwerk an, wenn sie über ihr Schaffen spricht.



«Die Näharbeiten verrichte ich sitzend am Nähpferd mit zwei Nadeln und robustem, passendem Faden.» Alles macht Sarah Elsener von Hand: vom Zuschneiden des Leders über das gegenläufige Nähen – welches sicherstellt, dass die Fäden sich nicht öffnen können - bis zur Endverarbeitung. Und so entstehen die wunderbarsten Kreationen.




SWIZZBOX

In einem letzten Schritt wird die swizzblizz Jeans liebevoll in die eigens entwickelte swizzbox gebettet.

Die hochwertige Schweizer Holztruhe mit versenktem Magnetverschluss ist eine angemessene Schatztruhe und dient viele Jahre nachhaltig zur Aufbewahrung aller möglichen persönlichen Kostbarkeiten.

Die swizzbox wird nach unserem eigenen Konstruktionsplan durch die Schreinerei Holz ² im zürcherischen Hadlikon gefertigt.

Verarbeitet wird hochwertiges Holz – dabei stehen Qualität, Funktion und Design gleichermassen im Vordergrund.

 

Gleichzeitig schafft Holz ² einen gesellschaftlichen Mehrwert:

Die Schreinerei bietet Menschen mit psychischer Beeinträchtigung angepasste und geschützte Arbeits- und

Ausbildungsplätze und damit neue Lebensperspektiven.